In der Mittsommernacht, so heißt es, ist Lapplands Natur magisch. Elfen würden tanzen und Trolle stünden hinter den Bäumen. Wer etwas Morgentau in einer Flasche sammelt, könne damit kranke Menschen und Tiere heilen. Und noch etwas sagt die Legende: Unverheiratete Mädchen müssen sieben Sorten wilder Blumen von sieben verschiedenen Wiesen sammeln und unter ihr Kopfkissen legen. Dann werden sie in dieser Nacht von dem Mann träumen, den sie mal heiraten. Natürlich müssen die jungen Damen beim Pflücken absolut still sein, und verraten dürfen sie ihren Traum auch niemandem. Nur dann geht er in Erfüllung…
Das nach Weihnachten zweitgrößte Fest Schwedens haben wir mit unseren Gästen und Huskys mit einer Välbma-Tour begangen und den wunderschönen Ausblick genossen. Inzwischen sind auch alle Kartoffeln gelegt, einige Hokkaido-Pflanzen haben die späten Nachtfröste überlebt, Schnittlauch, Petersilie, Maggikraut und Zwiebeln wachsen prächtig!

 

%d Bloggern gefällt das: