Spuren im Schnee…

…haben unsere ersten Schritte durch Lapplands Landschaft hinterlassen.
Unser 3-Einwohner-Dorf Gasa (Norrbotten) liegt knapp unterhalb des Polarkreises im Dreieck zwischen dem Flugplatz Arvidsjaur, Slagnäs am fischreichen Skellefteälven und Arjeplog an der Südspitze des 70 km langen Hornavan, Schwedens tiefstem See (221 Meter). 100 Tage lang können wir weiße Nächte bieten, im Sommer sogar bis +30 Grad. Von November bis April gibt es Schnee-Garantie – und am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, steht die Sonne noch 4 Stunden über dem Horizont.
Wir möchten, dass unsere Gäste hier in sauberster Luft und am glasklaren Wasser mit allen Sinnen in der Einsamkeit Ruhe tanken können, aber sich auch gern sportlich betätigen – beim Wandern, Pilze sammeln, Kanu fahren oder mit unseren Huskys. Begleiten sie uns ein Stück auf unserem Weg! Gern nehmen wir Sie mit.

Neu in unserem Programm: Unser Laufcamp Lappland und die Blockhauskurse im September!

Frühlingswinter

…und nun schwebt der Winter uns doch davon… Mit blauem Himmel und hochsommerlichen 31 Grad am Haus in der Sonne können wir nur noch einen wehmütigen Blick auf die Schlitten und den tauenden Schnee werfen. Wir danken unseren tollen Gästen, die über Ostern die nicht einfachen Bedingungen der letzten Touren der Saison meisterten, die viel eher zu Ende ging als normal. Danke vor allem an Greta (9) und Johanna (11), die nach nicht mal 2 Tagen alle Husky-Namen drauf hatten, unermüdlich in den Zwingern halfen sowie das Mountain- und Fatbike-Training zum Abtrainieren der Huskys übernahmen 😊
„Unsere“ taffe Herbst-Helferin Katy aus Rostock ist auf dem Weg nach Lappland, darum können wir an einem neuen Urlaubsplan feilen – die alten Ideen schwimmen uns ja gerade davon… Und noch eine tolle Nachricht: Hemi hat in Franzis Rudel schon rund 3 kg zugenommen und fährt morgen mit ihr zur Tiefenkontrolle in die Leipziger Tierklinik!

Zu unserem Lappland-Tagebuch!

NEU: Unsere Bücher im Online-Shop!