Spuren im Schnee…

…haben unsere ersten Schritte durch Lapplands Landschaft hinterlassen.
Unser 3-Einwohner-Dorf Gasa (Norrbotten) liegt knapp unterhalb des Polarkreises im Dreieck zwischen dem Flugplatz Arvidsjaur, Slagnäs am fischreichen Skellefteälven und Arjeplog an der Südspitze des 70 km langen Hornavan, Schwedens tiefstem See (221 Meter). 100 Tage lang können wir weiße Nächte bieten, im Sommer sogar bis +30 Grad. Von November bis April gibt es Schnee-Garantie – und am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, steht die Sonne noch 4 Stunden über dem Horizont.
Wir möchten, dass unsere Gäste hier in sauberster Luft und am glasklaren Wasser mit allen Sinnen in der Einsamkeit Ruhe tanken können, aber sich auch gern sportlich betätigen – beim Wandern, Pilze sammeln, Kanu fahren oder mit unseren Huskys. Begleiten sie uns ein Stück auf unserem Weg! Gern nehmen wir Sie mit.

Neu in unserem Programm: Unser Laufcamp Lappland und die Blockhauskurse im September!

Huskytrekking und Ausdauertraining

Wir sind glücklich! Denn dieser Sommer ist im Vergleich zum Vorjahr erfrischend – mit durchgängig einstelligen Nachttemperaturen und steifen Brisen. Das Wetter ist ideal zum Husky-Trecking, Fatbike-Fahren und natürlich für Skiroller und Lauftraining! Die Angler sind auch zufrieden 😊 .
Und ja: Mücken sind auch unterwegs. Aber die Lage ist beherrschbar! Und immerhin werden die Tage jetzt schon wieder kürzer (auch wenn es durchgängig hell ist). Der Winter naht!
Gerade ist Hochstimmung im Kennel: Gefühlt sind fast alle Mädels läufig, und die Jungs drehen etwas am Rad. Unser ehemaliger Leithund Pippin hat uns im stolzen Alter von 16 Jahren verlassen, und auch die beiden 14-jährigen Geschwister Fin und Anna sind friedlich eingeschlafen. Jetzt sind ihre Schwestern Uno und Point unsere „Omis“. Uno seit 3 Jahren überwiegend am Kamin, Point hält nach wie vor die frechen Jungs auf Trab!

Zu unserem Lappland-Tagebuch!

NEU: Unsere Bücher im Online-Shop!