07.12.2019 -Novemberlicht und Polarlichter

Der November hat uns verwöhnt mit wunderbarem Licht, viel Sonne und langen sportlichen Schlittentouren über Seen und Moore. Stirnlampen gehören nun wieder zur Grundausstattung. Hell wird es morgens gegen halb 9, dunkel am Nachmittag gegen 15.30 Uhr – und dann wachen auch die Polarlichter auf 😉 Der 21. Dezember als Wintersonnenwende ist ja fast erreicht, dann werden die Tage täglich 6 Minuten länger!
Tana ist wieder voll ins Trainingsgeschehen eingestiegen – ab und zu scheint sie ganz froh, wenn sie mal Ruhe vor ihren neun kleinen Rackern hat. Überraschend scheint sich auch unser „Haus-Hound“ Kasker fürs Rennteam zu qualifizieren. Er kann also mehr als am Kamin zu schlafen!
Die ersten Gäste standen bereits auf den Schlitten. Ein herzliches Willkommen allen, die die Vor- und Weihnachtszeit bei und mit uns verbringen!