Mit wetteronline ist es ein bisschen wie bei der Corona-Vorhersage: Die Aussichten werden jeden Tag korrigiert 😉 Im Falle unserer Tagestemperaturen nach unten – aus angekündigten +15, +19 Grad werden tatsächlich +4 oder -2. Das brachte uns jedoch die Chance, das noch tief verschneite schwedische Fjäll im Frühlingswinter-Sonnenschein weiter zu erkunden. Wir sind fasziniert! Nach einer ausgedehnten Skitour in Richtung Mavas-See testeten wir gemeinsam mit unserer Nachbarin Johanna jetzt auch Ausflüge mit Skiern, Pulken und je einem Husky. Alma und Mora haben das perfekt gemeistert! Die Hunde und wir hatten solchen Spaß, dass wir in der kommenden Saison solche Touren auch skierfahrenen Gästen anbieten werden.
Unser Garten schläft derweil noch unter mehr als einem Meter Schnee, die Weidenkätzchen trauen sich schon, und es grünt fleißig in unserem Haus und im Gewächshaus. Der erste gemischte Salat ist in Sichtweite!

%d Bloggern gefällt das: